Renovierung eines denkmalgeschützten Geschäftshauses

Ein räumliches Puzzle für die Umsetzung von vier Stadtwohnungen

Im Auftrag von HH Invest B.V. hat VOCUS einen Entwurf für die Renovierung eines denkmalgeschützten Geschäftshauses an der Vughterstraat 5 in Den Bosch erstellt. Das aus 1900 datierende Nationaldenkmal mit imposantem Staffelgiebel und Stilmerkmalen aus dem Jugendstil und der Neo-Rennaissance liegt eingezwängt zwischen zwei ebenfalls denkmalgeschützten Gebäuden. Die vier Stockwerke über dem Geschäft wurden zu großzügigen städtischen Mietwohnungen über die gesamte Tiefe des Gebäudes erneuert.

Räumliches Puzzle
Unser Entwurfsauftrag war vor allem darauf gerichtet, das zweigliedrige räumliche Puzzle zu lösen.
Erstens die räumlichen Herausforderungen, denen wir als Architekten in vielen Innenstädten begegnen: Erschließung der oben gelegenen Wohnungen, die im Widerspruch zum Geschäftsraum stehen, da die Erschließung oft auf Kosten der Bodenfläche geht. Wir entschieden uns - in enger Rücksprache mit der Gemeinde Den Bosch - für einen kreativen und ziemlich unorthodoxen Eingriff: ein minimaler Durchbruch durch die mittelalterliche Seitenwand. Hiermit kreierten wir die Erschließung über das nächstliegende Geschäft und ein Treppenhaus. Das zweite Puzzle hatte mit der Einteilung des Innenraums des Gebäudes zu tun. "Eingezwängt" zwischen einer denkmalgeschützten Treppe und einem Dachstuhl mit verbesserter Holländischer Sparrenkonstruktion, den sogenannten "verbeterde Hollandse spanten", erstellten wir einen Entwurf für vier Wohngeschosse - 1 Einzimmerapartment und 3 Zweizimmerwohnungen - wobei ersteres direkt unter dem Dachstuhl liegt. Die Gemeinde Den Bosch erteilte Freigabe für diese Lösung. Durch die intensive Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den Nachbarn konnten wir eine logische Struktur im Hinblick auf den architekturhistorischen Wert des Gebäudes umsetzen.

Materialgebrauch
Für die bestehende blinde Rückfront waren wir an minimale Eingriffe mit pflegeleichten Lösungen gehalten. Wir entschieden uns für neue Fugen und Mineralfarben (Keim), Aluminium-Fensterbänke und Rahmen, ausgestattet mit Dreh- und Kippfenstern
weiterlesen